BEMO GFK-Thermohalter passivhauszertifiziert

BEMO GFK-Thermohalter passivhauszertifiziert

Der GFK-Thermohalter für wärmebrückenfreie Konstruktion

Nachhaltig und energieeffizient bauen hat bei BEMO einen hohen Stellenwert. Deshalb können wir stolz berichten, dass neben der Fassadenkonsole TEKOFIX-A++ nun auch unsere GFK-Thermohalter passivhauszertifiziert sind. Die Thermohalter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) ermöglichen eine energieeffiziente Umsetzung von Bauprojekten durch wärmebrückenfreie Konstruktion. BEMO schafft somit die Grundlage für nachhaltiges und energiebewusstes Bauen – und zwar ausgezeichnet mit Qualität.

Zertifizierung vom Passivhaus – Wie profitieren Bauherren und Architekten davon?

In Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Passivhaus Institut in Darmstadt konnte der wärmebrückenfreie GFK-Thermohalter zertifiziert werden. Damit steht ab sofort Planern und Architekten, die auf nachhaltige und energieeffiziente Bauweisen setzen, eine weitere Komponente für den Niedrigenergie- und Passivhaussektor zur Verfügung. Ihr Vorteil? Ob Bauherr, Planer oder Architekt – das Zertifikat vom Passivhaus Institut gibt allen Beteiligten die Sicherheit, dass die Baukomponenten ihren planmäßigen Zweck erfüllen und hohe Qualität sicherstellen. Vor allem gewährleistet das Zertifikat, dass mit der Verwendung des GFK-Thermohalters die angestrebte Gebäudeenergiebilanz erreicht werden kann.

Wer ist das Passivhaus Institut und was bedeutet die Zertifizierung?

Als unabhängiges Forschungsinstitut untersucht und entwickelt das Passivhaus Institut Darmstadt neue Baukonzepte, Baukomponenten sowie Planungswerkzeuge für energieeffiziente Gebäude. Mittlerweile zählt das Institut auch international zu den führenden Forschungsinstituten mit Ausrichtung auf Energieeffizienz von Gebäuden. Die Ergebnisse der Forschung sind in den sogenannten Passivhäusern umgesetzt. Diese brauchen dank innovativer Wärmedämmung kein aktives Heizungssystem mehr. Allein durch Personen und Geräte im Gebäude sowie auch durch die Sonneneinstrahlung wird Wärme generiert, gespeichert und gehalten (passive Wärmegewinnung).  

Ein Meilenstein des Instituts war die Planung und messtechnische Begleitung des ersten regulär bewohnten Mehrfamilienhauses als Demonstrationsprojekt mit einem Heizenergieverbrauch unter 10 kWh/(m²a). Zugleich ist das Passivhaus Institut die zentrale Prüfstelle für energieeffiziente Gebäudekonstruktionen. Als unabhängige Forschungsstelle prüft es ganze Gebäude sowie auch einzelne Gebäudekomponenten (Fenster, Türen, Dämmsysteme oder auch Thermohalter – wie die von BEMO). An eine Zertifizierung sind hohe Maßstäbe und Qualitätsanforderungen geknüpft, die auch von Planern, Beratern und Handwerkern des Passivhausinstituts beurteilt werden und in die Zertifikatsausstellung mit einfließen.

Durch die Zertifizierung des GFK-Thermohalters  zeichnet sich BEMO als Spezialist für energieeffiziente Gebäude aus. Letztlich führt die Qualität einzelner Komponenten zum erfolgreichen Bauprojekt – und das ist das Ziel von BEMO. Langlebige und nachhaltige Gebäude: BEMO schafft durch hochwertige Baukomponenten die Grundlage für zukunftsweisende Gebäudekonstruktionen.

Wärmebrückenfreie Konstruktion - Wie gelingt energieeffizientes Bauen mit dem GFK-Thermohalter?

Wärme im Gebäude zu halten ist eine Herausforderung, denn sie sucht immer den Weg nach außen. Über sogenannte Wärmebrücken in der Gebäudekonstruktion kann sie am schnellsten entweichen. In der Folge bewirken Wärmebrücken mehrere Probleme:

  • Die inneren Oberflächentemperaturen verringern sich
  • Bauteile können feucht werden und Schimmel entsteht
  • Starke Wärmeverluste führen zu notwendiger, erhöhter Beheizung

Eine wärmebrückenfreie Konstruktion (wie im Passivhaus) kann den Wärmeverlust vermindern. Der GFK-Thermohalter zeichnet sich durch eine extrem niedrige Wärmeleitfähigkeit und die damit verbundenen minimalen Wärmeverluste aus. Er besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff und ist dadurch frei von hochwärmeleitenden Bestandteilen. U-Werte von 0,15 W/(m²*K) und kleiner sind damit problemlos realisierbar. Zudem ermöglichen sie durch die schlanke Geometrie eine hohlraumfreie Einbringung der Dämmung. Damit eignet sich der passivhauszertifizierte GFK-Thermohalter von BEMO zur Vermeidung von Wärmeverlusten und stellt eine gute Energiebilanz sicher.

Gebäudehüllen von BEMO – Zertifiziert für Energieeffizienz

Mit BEMO haben Sie Spezialisten an Ihrer Seite, die Sie professionell beraten und mit Ihnen gemeinsam Ihr Bauprojekt nachhaltig planen und gestalten. Ihrem energieeffizienten Gebäude soll nichts im Wege stehen? Wir haben die geeigneten Lösungen für Sie. Kontaktieren Sie uns! Wir klären Ihre Fragen, beraten Sie umfassend und unterstützen Sie als Experten für individuelle Projektlösungen.